Uncategorized

So aktivieren Sie den GodMode in Windows

God Mode für Windows 11, 10, 8 & 7 legt über 200 Einstellungen in einem Ordner ab

  • Emporia State Universität

Tim Fisher verfügt über mehr als 30 Jahre professionelle Technologieerfahrung. Er schreibt seit mehr als zwei Jahrzehnten über Technologie und fungiert als VP und General Manager von Lifewire.

In diesem Artikel

Zu einem Abschnitt springen

Was zu wissen

  • Erstellen Sie einen neuen Ordner. Es spielt keine Rolle wo, stellen Sie einfach sicher, dass es leer ist.
  • Nennen Sie es so: Gott Modus.
  • Presse Weiter um den Namen zu speichern. Öffnen Sie es wie jede Verknüpfung.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie den GodMode-Ordner in Windows erhalten. Dies ist ein spezieller Ordner, der Ihnen schnellen Zugriff auf über 200 Tools und Einstellungen bietet, die normalerweise in der Systemsteuerung und anderen Fenstern und Menüs versteckt sind.

So aktivieren Sie den Gottmodus in Windows

Die Schritte zum Aktivieren von GodMode sind für Windows 11, Windows 10, Windows 8 und Windows 7 genau gleich. Wenn Sie GodMode in Windows Vista verwenden möchten, finden Sie im Abschnitt unten auf dieser Seite weitere Informationen, bevor Sie fortfahren diese Stufen. Windows XP unterstützt es nicht.

Erstellen Sie einen neuen Ordner, wo immer Sie möchten.

Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste oder tippen und halten Sie auf eine leere Stelle in einem beliebigen Ordner in Windows und wählen Sie Neu > Mappe.

Du musst a . machen erneuerbare Ordner jetzt, verwenden Sie nicht einfach einen vorhandenen Ordner, der bereits Dateien und Ordner enthält. Wenn Sie mit Schritt 2 fortfahren und einen Ordner verwenden, der bereits Daten enthält, werden alle diese Dateien sofort ausgeblendet, und während GodMode funktioniert, sind Ihre Dateien nicht zugänglich.

Wenn Sie aufgefordert werden, den Ordner zu benennen, kopieren Sie diesen und fügen Sie ihn in das Textfeld ein und klicken Sie dann weg oder drücken Sie Weiter:

Das Ordnersymbol ändert sich in ein Symbol der Systemsteuerung.

Obwohl wir gerade im vorherigen Schritt davor gewarnt haben, eine zu verwenden leer Ordner, um zu GodMode zu gelangen, gibt es eine Möglichkeit, Ihre Dateien einzublenden und GodMode rückgängig zu machen, wenn Sie dies versehentlich mit einem vorhandenen Ordner gemacht haben. Hilfe finden Sie im Tipp unten auf dieser Seite.

Öffnen Sie den neuen Ordner, um GodMode in Aktion zu sehen.

GodMode-Ordner in Windows 11

Was der Gottmodus ist und was nicht

GodMode ist ein Schnellzugriffsordner voller Verknüpfungen zu Verwaltungstools und -einstellungen. Es macht es auch ein Kinderspiel, Verknüpfungen zu diesen Einstellungen an anderer Stelle zu platzieren, z. B. auf Ihrem Desktop.

In Windows 11 könnten Sie beispielsweise zum Bearbeiten von Umgebungsvariablen den langen Weg gehen und die Systemsteuerung öffnen und dann zu navigieren System und Sicherheit > System > Advanced System Settings, oder Sie können GodMode verwenden, um darauf zuzugreifen Bearbeiten Sie die Systemumgebungsvariablen um mit weniger Schritten an denselben Ort zu gelangen.

Was GodMode ist nicht ist eine Reihe neuer Windows-Optimierungen oder -Hacks, die Ihnen spezielle Funktionen oder Features bieten. Nichts in GodMode ist einzigartig. Tatsächlich ist jede einzelne Aufgabe, die in GodMode gefunden wird, ähnlich wie im Beispiel der Umgebungsvariablen an anderer Stelle in Windows zugänglich.

Das bedeutet, dass Sie es nicht tun brauchen GodMode ermöglicht all diese Dinge. Der Task-Manager zum Beispiel lässt sich im GodMode sicher schnell öffnen, funktioniert aber genauso schnell, wenn nicht sogar schneller, mit dem Ctrl+Verschiebung+Esc oder die Tastenkombination Strg+Alt+Entf.

Ebenso können Sie den Geräte-Manager zusätzlich zum GodMode-Ordner auf verschiedene Arten öffnen, z. B. in der Eingabeaufforderung oder über das Dialogfeld „Ausführen“. Das Gleiche gilt für alle anderen Aufgaben in diesem speziellen Ordner.

Was Sie mit dem Gottmodus tun können

Was dieser Ordner Ihnen bietet, ist für jede Windows-Version etwas anders. Sobald Sie den GodMode-Ordner aktivieren, finden Sie alle diese Abschnittsüberschriften mit jeweils eigenen Aufgaben:

GodMode-Task-Verfügbarkeit
Kategorie Werkzeuge Windows-11 Windows-10 Windows-8 Windows-7
Action Center
Fügen Sie Funktionen zu Windows 8.1 hinzu
Verwaltungstools
Automatische Wiedergabe
Sichern und Wiederherstellen
BitLocker Drive Encryption
Color Management
Qualifikationsmanager
Datum und Uhrzeit
Default Programs
Desktop-Gadgets
Geräte-Manager
Geräte und Drucker
Display
Center für erleichterte Bedienung
Family Safety
Datei Explorer Optionen
Datei-History
Ordneroptionen
Schriftarten
Erste Schritte
HomeGroup
Indexing Options
Infrarot
Internet-Optionen
Tastatur
Sprache
Ortseinstellungen
Standort und andere Sensoren
Maus
Network and Sharing Center
Benachrichtigungsbereichs-Symbole
Parental Controls
Leistungsinformationen und -tools
Personalisierung
Telefon und Modem
Energieoptionen
Programme und Funktionen
Recovery
Region
Region und Sprache
RemoteApp- und Desktopverbindungen
Sicherheit und Wartung
Klingen
Spracherkennung
Lagerräume
Synchronisierungscenter
System
Taskleiste und Navigation
Taskleiste und Startmenü
Problemlösung
Benutzerkonten
Windows-Kartenbereich
Windows Defender
Windows-Firewall
Windows Mobility Center
Windows Tools
Windows Update
Arbeitsordner

Sie können GodMode auch in Windows Vista verwenden, aber nur, wenn Sie eine 32-Bit-Edition verwenden, da bekannt ist, dass 64-Bit-Versionen abstürzen und der einzige Ausweg darin besteht, in den abgesicherten Modus zu booten und den Ordner zu entfernen .

So machen Sie den Gottmodus rückgängig

Wenn Sie GodMode entfernen müssen, können Sie einfach den Ordner löschen, um ihn loszuwerden. Wenn Sie jedoch GodMode in einem Ordner löschen müssen, der bereits Daten enthält, lösche es nicht.

Wir haben oben erwähnt, dass Sie GodMode nur mit einem leeren Ordner erstellen sollten, da Sie sonst keinen Zugriff auf diese Dateien haben, sobald der Ordner umbenannt wurde. Auch wenn dies wie eine nette Möglichkeit klingt, Ihre sensiblen Dateien zu verstecken, kann es ein bisschen beängstigend sein, wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie Ihre Daten wiederherstellen können.

Leider können Sie Windows Explorer nicht verwenden, um den GodMode-Ordner wieder in seinen ursprünglichen Namen umzubenennen, aber es gibt einen anderen Weg.

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung am Speicherort Ihres GodMode-Ordners und verwenden Sie den Befehl ren, um ihn in etwas anderes umzubenennen alter Ordner:

Sobald Sie dies getan haben, wird der Ordner wieder normal und Ihre Dateien werden wie erwartet angezeigt.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button